all they left was a chair

>> click on the image for more information and the full crop <<

The series "all they left was a chair" is an homage to all the neglected chairs I have found on my journeys through the many abandoned buildings over the past years. These old chairs, which eke out a miserable existence, are more than just furniture to sit on - they give us a feeling for the life which once took place in a places once someone called home.

These works of art are a combination of photography and painting, in which the surface of the photograph is treated with hot bees wax, damar resin and oil paint. By adding several layers of beeswax a beautiful rich and textured can be created, which gives the photograph a unique depth and feel. 


Die Werkserie „all they left is a chair“ ist eine Hommage an all die zurück gelassenen Sitzmöbel, die ich in den vergangenen Jahren auf meinen Reisen durch die vielen verlassenen Gebäude gefunden und fotografiert habe. Alte Stühle und Sessel, die auf dunklen Dachböden, in feuchten Kellern und verlassenen Ecken ihr letztes Dasein fristen - sie sind mehr als nur die zerfallenen Möbel einer vergangenen Zeit. Sie verweisen zugleich auf die Abwesenheit wie auch auf die Anwesenheit der Menschen, die auf ihnen gesessen haben. Sie lassen uns dem Leben nachspüren, welches sie einst umgeben hat. 

Bei diesen Arbeiten handelt es sich um eine Kombination aus Fotografie und Malerei. Bei dieser Technik wird die Oberfläche der Fotografien mit einer Mischung aus heißem Bienenwachs, Baumharz und Ölfarbe behandelt. Die dadurch entstehende Struktur gibt den Fotografien eine einzigartige Wirkung und Tiefe und dient so als plastische Brücke zwischen dem Betrachter und den von mir besuchten Orten.